Doppelt erfolgreich: Studie publiziert in «The BMJ» (British Medical Journal) und Gewinnerprojekt «Innovation Qualité» der FMH

27.08.2020

In der international und multizentrisch angelegte Studie zur Validierung einer Klassifikation für intraoperative unerwünschte Ereignisse wurden 2'520 Patientinnen und Patienten eingeschlossen. Jetzt ist die Studie im renommierten British Medical Journal erschienen und soeben mit dem Qualitätspreis der FMH «Innovation Qualité» ausgezeichnet worden.


Das Forschungsteam aus dem USB (Hauptstudienzentrum) um PD Dr. Salome Dell-Kuster, Dr. Nuno Gomes, Prof. Philipp Kirchhoff und Prof. Rachel Rosenthal freut sich über diesen Erfolg. Die neu entwickelte Klassifikation namens ClassIntra®, die für alle chirurgischen Disziplinen validiert ist, wird wegweisend sein, stellt sie doch die Patientensicherheit und auch die Sicherheit für Ärzte auf ein noch höheres Niveau.

Es handelt sich um die vorbildlich entwickelte Erfassung von intraoperativen Zwischenfällen, welche ein grosses Potenzial hat, durch die frühzeitige Erkennung von möglichen Komplikationen im postoperativen Verlauf mittels präventiver Massnahmen die Patientensicherheit zu erhöhen.

Ausgezeichnet: Die erste Auszeichnung konnte im November 2019 Dr. Nuno Gomes, Anästhesiologie USB entgegennehmen. Er belegte den 2. Rang des «Bayer Award» in der Kategorie «Free Communication». Am 27. August 2020 hat die Schweizerische Akademie für Qualität in der Medizin SAQM der FMH das Qualitätsprojekt aus der Praxis in der Kategorie Patientensicherheit zum Gewinnerprojekt erklärt und mit dem Innovation Qualité-Preis 2020 ausgezeichnet.

Herzliche Gratulation.


News-Archive